High Heels – dosis fecit venunum

Brandon Brown vom Australasian Podiatry Council hat anhand einer britischen Studie Damenschuhe mit hohen Absätzen als eine Hauptursache für Verletzungen im Fuß- und Sprunggelenksbereich sowie für Sturzereignisse identifiziert.

Chronische Schmerzen sowohl im Lendenwirbelsäulenbereich als auch in den Hüft-,  Knie- und Fußgelenken seien eine logische Folge häufigen Tragens vom Pumps.

Als Schlußfolgerung resümiert Brown, High Heels nur sehr sparsam dosiert einzusetzen. Eine “message”, die auch hierzulande Fußexperten der Damenwelt seit Jahren immer wieder nahelegen.

Randnotiz: Die Studie, an der 3000 Frauen im Alter zwischen 18 und 65 teilnahmen, war von einem Schuhhersteller in Auftrag gegeben worden.

Hier die Quellen-Links:

Ärztezeitung.de

The Daily Telegraph (Australien)

Kommentieren