Dallas Cowboys Stadium – Home of Super Bowl XLV

Brian wußte, dass ich als Verbandsarzt des Deutschen American Football Verbandes, Teamarzt der Nationalmannschaft und selbst ehemaliger Footballspieler eine hohe Affinität zum Nationalsport Nummer 1 der Amerikaner habe.

Daher hatte Brian DeYoe am Samstag eine tolle Überraschung für mich parat. Eine Stadion-Tour durch das Dallas Cowboys Stadion in Arlington vor den Toren von Dallas. Das Stadion, das am 6. Februar 2011 das Sportereignis des Jahres für die Sportfans in den USA beheimaten wird – das Finale der Football-Meisterschaft, bekannt unter dem Namen “SUPERBOWL”.

Ein Stadion der Superlative, das sich Jerry Jones, der Besitzer der Dallas Cowboys, hier hat bauen lassen, nachdem ihm das alte „Texas Stadium“ in Irving / Dallas zu klein geworden war.

Nach dreijähriger Bauzeit wurde es im Frühjahr 2009 eröffnet. Die Baukosten betrugen 1,2 Milliarden Dollar. Die Kuppel des riesigen Schiebedachs könnte mit einer Höhe von rund 100 Metern die Freiheitsstatue von New York inklusive Sockel überdachen.

Auf einer Höhe von 30 Metern über dem Spielfeld hängt einer der größten „Fernseher“ der Welt. Die 1080 Pixel Anzeigentafel mit den Maßen von rund 50 x 25 Metern hat mehr gekostet als das gesamte alte Footballstadion der Cowboys in Irving.

Ein ganz besonderes Erlebnis war natürlich der Besuch der Umkleideräume. Die waren eine Woche vor dem Ereignis “SUPERBOWL XLV” schon für die beiden Finalisten dekoriert. So haben die Green Bay Packers die Ehre in den Lockerroom der Dallay Cowboys einzuziehen. Den Pittsburgh Steelers stehen die Umkleiden und Physio-Räume der „Gäste“ zur Verfügung.

Bilder vom Stadion habe ich wieder bei Flickr eingestellt.

Kommentieren