Als Dozent der GFFC nach Budapest

KursProf. Dr. Markus Walther und Dr. Katalin Nass von der Gesellschaft für Fußchirurgie (GFFC) hatten mich als Dozent und Instruktor zum jährlich veranstalteten Aufbaukurs für Fußchirurgen vom 25. bis 27. Oktober 2013 nach Budapest eingeladen.

Für mich eine große Ehre.

Neben einer sehr freundschaftlichen Aufnahme im Kreis der Dozenten empfand ich die Veranstaltung an der Semmelweis-Universität unter der Leitung von Frau Dr. Katalin Nass als eine „win-win-Situation“.

Neben den schon sehr erfahrenen anderen Referenten regten auch die in fußchirurgischen Eingriffen durchaus schon erfahrenen Teilnehmer mit großem Engagement lebhafte fachliche Diskussionen an. Da kann man als Instruktor auch wichtige Denkanstöße erhalten.

Als Fuß- und Sprunggelenkchirurg aus dem Orthozentrum Main-Rhön (www.ozmr.de) durfte ich bei meiner ersten Einladung als Referent und Instruktor fünf Referate über Kernthemen der Vorfußchirurgie halten.

Ich hoffe, ich konnte so ein wenig davon zurückgeben, was mir die Gesellschaft für Fußchirurgie in meiner Ausbildung alles gegeben hat. Aber auch von den Referaten der anderen Dozenten habe ich noch viel profitiert.

Mindestens genauso informativ waren aber auch die Gespräche außerhalb der Kursräume an der Semmelweis-Universität. Wie beispielsweise beim bestens organisierten gemeinsamen Abendessen aller Teilnehmer und Dozenten auf einem Donaudampfer.

P1170508

Kommentieren